Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V. Ortsverband Vieselbach

Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V. Ortsverband Vieselbach

Über den Ortsverband:

Bild des Vorstandes des Sozialverband VdK Hessen-Thüringen Ortsverband Vieselbach
Der Vorstand des Ortsverbandes Vieselbach: Hinten links Herr Michael Otto (Juniorenvertreter), hinten rechts Herr Volker Wieser (Vorstandsvorsitzender), vorne links Frau Elke Gertig (Schriftführerin), vorne Mitte Frau Petra Wieser (Kassenwartin) und vorne rechts Frau Michelle Otto (Stellvertretende Vorstandsvorsitzende). Bildrechte: Stefan Dietrich (CDL-Medien.de)

Im Frühjahr 2019 wurde ein neuer Vorstand beim Ortsverband Vieselbach des Sozialverbandes VdK Hessen-Thüringen gewählt. Zurzeit haben wir 127 Mitglieder. Unsere Vorstandsmitglieder vertraten unseren Verband auf der Gesundheitsmesse im März in Erfurt. Im Mai fand unser Sommerfest in der Sportanlage des Sportvereins 1899 Vieselbach e. V. statt. Das Fest war trotz schlechten Wetters gut besucht. Es gab Kaffee und Kuchen, sowie Getränke und Bratwürste. Zu Gast waren verschiedenen Politiker. Es wurden viele interessante Gespräche geführt. Man lernte neue Leute kennen und traf alte Bekannte. Wir unterstützten tatkräftig den „World Cleanup Day 2019 – die Welt macht sauber und Vieselbach macht mit!“. 

Derzeit planen wir mit der Grundschule Vieselbach eine Veranstaltung zum Thema Inklusion. Was ist Inklusion? Inklusion ist, wenn Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammen leben, lernen und arbeiten. Die Veranstaltung „Käpt´n Kork“ zeigt Kindern und Jugendlichen die Probleme, die Menschen mit Beeinträchtigungen im Alltag haben. Ein Beispiel hierfür ist: Wie überquert man eine Straße, ohne etwas zu sehen?

In der Bahnhofsallee 3 in Vieselbach wurde ein Kontaktbüro des Ortsverbandes eingerichtet, in dem sich Mitglieder mit Fragen und Vorschlägen melden können. Es ist dienstags von 16 bis 18 Uhr besetzt.

Aktiv für soziale Gerechtigkeit!
Aktiv für soziale Gerechtigkeit!

Der VdK Deutschland e. V. setzt sich für eine gerechte Rente für alle ein. Er hat eine Aktion mit dem Namen „#Rentefüralle“ ins Leben gerufen. Der VdK möchte das Rentensystem besser machen. Im Moment zahlen nicht alle Menschen ein, die arbeiten. Das soll sich ändern. Alle die arbeiten sollen auch einzahlen. Die meisten Menschen arbeiten ein Leben lang. Viele Menschen verdienen nur wenig Geld. Die Rente dieser Menschen ist später sehr gering. Diese Menschen können von ihrer Rente nicht leben. Das soll sich ändern. Der VdK fordert: Wer sein Leben lang gearbeitet hat, soll von seiner Rente leben können!

Was ist der VdK?
Der VdK Hessen-Thüringen ist ein Sozialverband. Das ist ein Verein. Der Verein setzt sich besonders für Menschen ein, die benachteiligt sind und die Hilfe brauchen. Wir haben über 280-Tausend Mitglieder. Der VdK ist ein gemeinnütziger Verein. Das bedeutet: Er ist neutral und finanziell selbstständig. Er arbeitet für die Allgemeinheit. Damit sind alle Menschen in unserer Gesellschaft gemeint. Der VdK hat ein großes Ziel: soziale Gerechtigkeit. Das bedeutet: Alle Menschen in Deutschland sollen genug Geld zum Leben haben. Alle Menschen in Deutschland sollen gut wohnen können. Alle Menschen in Deutschland sollen gerecht behandelt werden. Niemand darf benachteiligt werden. Wir sind ein Verein für Jung und Alt. Wir arbeiten fast überall ehrenamtlich.

Was macht der VdK?
Alle Menschen in unserem Land sollen am Leben in der Gesellschaft teilnehmen können. Niemand darf benachteiligt werden. Jeder soll so lange wie möglich selbst bestimmen können, wie er leben will. Wir bieten unseren Mitgliedern Infonachmittage zu verschiedenen Themen an. Wir klären zum Beispiel auf und zeigen wie es ist nichts oder wenig zu sehen. Wie es ist im Rollstuhl zu sitzen oder auf einen Rollator angewiesen zu sein. Wir reden mit Politikern, damit die Interessen von unseren Mitgliedern berücksichtigt werden zum Beispiel bei neuen Gesetzen oder wenn Gesetze geändert werden. Wenn nötig bekommen unsere Mitglieder kostenlose Beratung im Sozialrecht. Wir erklären Ihnen, welche Rechte Sie haben. Wir füllen Anträge zusammen mit ihnen aus. Wir lassen Sie gegenüber Behörden nicht allein.