Die Heilig-Kreuz-Kirche Vieselbach

Außenansicht

(auch Heiligkreuzkirche oder Kirche „Zum Heiligen Kreuz“)

Die Kirche in Vieselbach wurde 1895 gebaut wurde. Vorher gab es schon eine Kirche aus dem 16. Jahrhundert. Der 49 Meter hohe Kirchturm ist noch von der alten Kirche. Er fällt durch seine schlanke Form besonders auf.

Am 16. September 1895 wurde die neue Kirche eingeweiht. Seit den 1990er Jahren wurde die Kirche umfangreich saniert.

Besonders beeindrucken die bunten Glasfenster des Meisters Wilhelm Franke aus Naumburg hinter dem Altar.

Das älteste Stück der Kirche ist die große Glocke. Sie wurde 1522 gegossen und hat eine Inschrift in spätmittelalterlicher Schrift. Gegossen wurde sie wahrscheinlich von Heinrich Ziegler aus Erfurt.

Die Orgel

1925 erfolgte der Einbau einer neuen Orgel durch die Orgelbaufirma Wilhelm Sauer aus Frankfurt an der Oder. Gestiftet wurde die Orgel vom Gutsbesitzer Otto Lippold. Er wollte damit an seinen im Krieg gestorbenen Sohn erinnern. Bis zu ihrer Restaurierung ist die Orgel im Originalzustand erhalten geblieben.
In den Jahren 2005/06 wurde die Orgel saniert. Die Arbeiten wurden von Orgelwerkstatt Christian Scheffler (aus Sieversdorf bei Frankfurt/Oder) ausgeführt. Die Vieselbacher Orgel ist ein besonders wertvolles Instrument in Thüringen.

In der Kirche sind regelmäßig Gottesdienste, Andachten und Konzerte.

Vieselbach gehört zum Kirchenkreis Weimar.

Altar

Kontakt:

Pfarrer Ulrich Hayner
Kreuzkirchgasse 13
99098 Erfurt-Vieselbach
Tel: 036203-50055
Mail: info@kirchspiel-vieselbach.de
Website: www.kirchspiel-vieselbach.de

Weitere Links:
www.kirchenkreis-weimar.de
www.ekmd.de